Edgar Davids fährt den Ellbogen aus

14. Oktober 2013, 16:29
24 Postings

Spielertrainer des englischen Fünftligisten FC Barnet rastet aus, streckt seinen Gegenspieler nieder und fliegt vom Platz

Der "Pitbull" hat wieder zugebissen. Der ehemalige niederländische Fußball-Nationalspieler Edgar Davids hat seinem Spitznamen am Wochenende einmal mehr alle Ehre gemacht. Im englischen Fünftliga-Duell seines FC Barnet schlug der 40-jährige Spielertrainer einem Gegner mit dem Ellbogen ins Gesicht und wurde des Spielfeldes verwiesen. Zu allem Überfluss erzielte der FC Wrexham aus dem daraus resultierenden Freistoß auch noch den 1:1-Ausgleich.

Der frühere Weltstar von Juventus Turin, Inter Mailand und AC Milan, Ajax Amsterdam und dem FC Barcelona gab sich später reumütig. "Ich hätte mich besser unter Kontrolle haben müssen", meinte er. Bei Twitter tauchte ein Foto auf, das Opfer Stephen Wright mit einem großen Pflaster auf der Lippe zeigt. Sein Teamkollege David Artell schrieb dazu: "Edgar Davids sollte sich schämen". Insgesamt gab es in der Partie drei Rote Karten.

Davids ist seit etwa einem Jahr beim Club aus der Nähe Londons tätig. Sein Trikot trägt die Nummer 1. Manche Spiele verpasst er, weil er anderes zu tun habe. In allen drei seiner Einsätze in dieser Saison wurde er verwarnt. In der vergangenen Saison musste er zweimal frühzeitig zum Duschen. Der Champions-League-Sieger von 1995 und dreimalige italienische Meister hat seine Trainerlaufbahn in Barnet, einem Vorort von London, begonnen. (APA, 14.10.2013)

Share if you care.