Türkische Polizei stellte 23 Tonnen Marihuana sicher

3. Oktober 2013, 15:15
11 Postings

Vergrabene Container im Südosten des Landes entdeckt

Diyarbakir - Türkischen Drogenfahnder machten einen Rekordfund: Beamte stellten im Südosten des Landes insgesamt 23 Tonnen Marihuana sicher, das in Containern gelagert war und im Erdboden versteckt werden sollte, berichteten türkische Medien am Donnerstag.

In dem Gebiet um die Ortschaft Lice in der Provinz Diyarbakir waren zuvor bereits mehr als zehn Tonnen Marihuana beschlagnahmt worden. Die Fahndung sei unter großen Sicherheitsvorkehrungen organisiert worden. Türkische Fahnder haben in den vergangenen Jahren zunehmend mehr Drogen sichergestellt. Über die Türkei verläuft auch eine der großen Routen für den Schmuggel illegalisierter Rauschmittel nach Europa. (APA, 3.10.2013)

Share if you care.