Reisewarnung für Ägyptens Badeorte aufgehoben

1. Oktober 2013, 13:25
posten

Warnung bleibt aber für Großstädte, Nildelta, Nordsinai und Saharagebiete bestehen

Kairo/Wien - Das Außenministerium in Wien hebt mit Wirkung vom Dienstag die bisher bestehende Reisewarnung für die Badeorte am Roten Meer und am Golf von Akaba auf. Die An- und Abreise über die internationalen Flughäfen in Ägypten ist problemlos möglich, diese sind voll in Betrieb und gut gesichert, wie das Außenministerium mitteilte.

Weiterhin bestehen bleibt allerdings eine Reisewarnung für Kairo und andere Großstädte, insbesondere in der Nildeltaregion, den Nordsinai und die Saharagebiete. Die weitere Entwicklung in Ägypten bleibt ungewiss und die allgemeine Sicherheitslage ist nach wie vor angespannt. Für Reisen in das gesamte Land - wie z. B. Luxor - besteht daher ein hohes Sicherheitsrisiko. Ganz grundsätzlich wird deshalb empfohlen, die Sicherheitshinweise der Hotels und Reiseveranstalter zu beachten sowie die Reisehinweise und Reisewarnungen des Außenministeriums aufmerksam zu verfolgen.

Das Außenamt hatte Mitte August angesichts der gewaltsamen Demonstrationen und dem Sturz des Muslimbruder-Präsidenten Mohammed Mursi durch das Militär einen Reisewarnung für ganz Ägypten herausgegeben.

Das Ministerium wies auf die Möglichkeit der Reiseregistrierung über die Homepage des Außenamtes bzw. über www.reiseregistrierung.at hin. Dies ermöglicht kurzfristigen Kontakt, etwa im Falle einer Verschlechterung der Situation. (APA, 1.10.2013)

Share if you care.