Eiskunstläuferin Frank sichert sich Olympia-Ticket

27. September 2013, 23:27
5 Postings

24-jährige Wienerin liefert in Oberstdorf mit einer guten Kür die Olympia-Norm

Eiskunstläuferin Kerstin Frank hat am Freitag in Oberstdorf einen Olympia-Startplatz für Sotschi 2014 geholt. Die 24-jährige Wienerin lief bei der Nebelhorn-Trophy eine ausgezeichnete Kür und hatte schon vor der letzten Gruppe, in der sich nur noch eine direkte Konkurrentin befand, von den sechs noch zur Verteilung gelangenden Olympia-Plätzen Minimum den vierten Rang sicher.

Die EM-Zwölfte war schon nach dem Kurzprogramm Gesamt-Neunte und damit Vierte in der Reihung der Olympia-Kandidatinnen gewesen. "I did it! Qualified", schrieb Frank unmittelbar nach ihrem großen persönlichen Erfolg kurz vor 23.00 Uhr auf Facebook.

Ohne Chance auf einen der vier Olympia-Plätze war hingegen das neu formierte Paarlauf-Duo Miriam Ziegler/Severin Kiefer. Sie beendeten ihren ersten gemeinsam internationalen Wettkampf auf Platz 14, nach dem Kurzprogramm waren sie noch Zehnte gewesen. Der Sieg ging an die Weltmeister Tatiana Wolossoschan/Maxim Trankow aus Russland.

Der ehemalige türkische Fußball-Profi und Bundesligaspieler Ilhan Mansiz, der mit Olga Beständigova nach knapp drei Jahren Eiskunstlauftraining in Oberstdorf antrat, belegte den 19. und letzten Platz.

Aussichtslos im Olympia-Kampf zurück liegen die Eistänzer Kira Geil/Tobias Eisenbauer. Bei fünf am Samstag zu vergebenden Sotschi-Tickets lagen sie nach dem Kurztanz nur auf Platz 20. Bei den Herren hatte Viktor Pfeifer bereits bei den Weltmeisterschaften im vergangenen März in London/Ontario mit Rang 20 einen Quotenplatz für Österreich erreicht. (APA, 27.09.2013)

Share if you care.