Til Schweiger fehlt nur noch Raab im "Tatort"

15. September 2013, 17:50
9 Postings

Dann würden 17 Millionen zuschauen

Über Til Schweiger gibt es nun eine Biografie zu kaufen ("Der Mann, der bewegt, Hannibal Verlag). Da gilt es doch, den Protagonisten wieder einmal zu befragen, was die dpa getan hat. Erkenntnis: Er findet Stefan Raab "einfach klasse und einzigartig" - und er hätte gerne die Quote der deutschen Kanzlerkonfrontation im TV für den "Tatort". Schweiger: "Dann müsste aber Stefan Raab mitspielen!"

Schweigers ersten "Tatort" sahen in Deutschland 12,6 Millionen Menschen. Das Pendant aus Münster hatte mehr - "und die hatten Roland Kaiser dabei". 

Zweimal hat Schweiger Raab schon eingeladen, in seinen Filmen mitzuspielen. Ohne Erfolg: "Leider hat er keinerlei Ambitionen in die Richtung und hält es mit der Redensart: Schuster, bleib bei deinem Leisten." Raab halte sich als Schauspieler für "völlig ungeeignet". (APA, red, derStandard.at, 15.9.2013)

Share if you care.