Wundertüte am Wochenende: Schirach + Rosenthal / Milk / Mark & Julia

15. September 2013, 12:08
52 Postings

Samstagmittag stehen die Hipster brav Schlange

Wenn das mal kein Kompliment an die Wiener Modewoche ist: Samstagmittag kriechen die Hipster aus ihren Betten und reihen sich auch noch brav in die Warteschlange im Zelt ein. Höchstwahrscheinlich wird sich das für sie auch gelohnt haben.

Die drei Labels Schirach + Rosenthal, Milk und Mark & Julia wissen nämlich, wie ihre Freunde und Fans und nicht zuletzt die lokalen Medien ticken.

Ein paar bunte Spielzeuggewehre in der Hand und Make-Up-Schrammen im Gesicht – so wird eine bunte wie lädierte Armada von Schirach + Rosenthal auf das junge Publikum losgelassen.

foto: thomas lerch
Schirach + Rosenthal

Der Auftritt der Labels kommt (Bonnie Strange hat es vor wenigen Tagen vorgemacht) wenig verkopft daher, hier wird statt zu lamentieren einfach los gelegt.

Und im Zweifelsfall tut man sich zusammen: Das "Faux Fox"-Kollektiv hat einen gemeinsamen Showroom im siebten Bezirk, Netzwerke sind in dieser Stadt bekanntermaßen das A und O. Am offensichtlichsten aber ist: Das Geschäft mit der Aufmerksamkeit beherrschen diese Labels, obwohl sie noch so jung sind, schon aus dem Effeff.

Für Nicole Komitov's Label Milk springt die bärtige Conchita Wurst in ein schwarzes Kleid, Maria Kateva und Benjamin Quirico von Schirach + Rosenthal lassen ein Modelpärchen einen Laufstegkuss performen.

foto: thomas lerch
Conchita Wurst auf dem Laufsteg für das Label Milk.

Selbst Society-Sirene Irene Mayer, die zu einem Hit der Cardigans aus den 90ern in bunter Bomberjacke und auf Riesenplateaus durch das gleißende Licht stakst, verhelfen sie zu ihrer täglichen Portion Blitzlichtgewitter.

foto: thomas lerch
Irene Mayer für Schirach + Rosenthal

Und die Mode? Mehr als unterschiedlich. Schirach + Rosenthal glauben an schräge Kombinationen für Mann wie Frau, Milk arbeitet sich an minimalistischen schwarzen Kleidern ab und die Lokalheroen Mark & Julia toben sich in Jersey und mit Goldketterln aus. Das kommt mal mehr, mal weniger zu Ende gedacht daher.
Aber das mag nicht entscheidend sein. Viel wichtiger ist doch: Hier spürt man den Spaß an der Mode und vielleicht auch an dem Glamour, den sie verspricht. (Anne Feldkamp, derStandard.at, 15.9.2013)

foto: thomas lerch
Mark & Julia
foto: thomas lerch
Mark & Julia
foto: thomas lerch
Schirach + Rosenthal

Alle Fotos: Thomas Lerch

Share if you care.