Pakistan will Vizechef der Taliban freilassen

10. September 2013, 15:44
posten

Mullah Baradar war bis zu seiner Festnahme im Jahr 2010 Stellvertreter von Taliban-Chef Mullah Omar

Islamabad/Kabul - Die pakistanische Regierung will den früheren Vizechef der afghanischen Taliban freilassen und damit eine Forderung der afghanischen Regierung erfüllen. Mullah Abdul Ghani Baradar werde aber in Pakistan bleiben, sagte der Nationale Sicherheits- und außenpolitische Berater Sartaj Aziz am Dienstag. "Die Entscheidung ist gefallen, ihn freizulassen, um den afghanischen Versöhnungsprozess zu unterstützen."

Der Zeitpunkt der Freilassung steht laut Aziz noch nicht fest. Sie könnte aber noch in diesem Monat erfolgen. Bis zu seiner Festnahme Anfang 2010 in der südpakistanischen Hafenstadt Karachi war Baradar Stellvertreter von Taliban-Chef Mullah Mohammad Omar. Die afghanische Regierung verspricht sich von Baradars Freilassung Impulse für einen Friedensprozess mit den Taliban. Omar selbst ist untergetaucht und wird in Pakistan vermutet.

Der afghanische Präsident Hamid Karzai hatte die pakistanische Regierung bei einem Besuch in Islamabad im vergangenen Monat gedrängt, Verhandlungen der Taliban mit seiner Regierung zu unterstützen. Karzai bemüht sich seit Jahren um Friedensgespräche mit den Aufständischen, die direkte Verhandlungen mit seiner Regierung bisher ablehnen. Die Taliban begründen das damit, dass sie Karzai für einen Handlanger der USA halten. (APA, 10.9.2013)

Share if you care.