Laser-EM: Geritzer Siebenter

5. August 2003, 10:32
posten

Mit drittem Tagesrang schaffte der Neusiedler noch den Sprung unter die Top acht und damit zum zweiten Mal das Olympia-Limit

Split - Andreas Geritzer hat am Samstag einen großen Schritt in Richtung endgültiger Olympia-Qualifikation für die Sommerspiele 2004 in Athen getan. Der Olympia-Fünfte von Sydney verbesserte sich mit dem dritten Tagesrang in der einzigen Wettfahrt am Schlusstag der Segel-EM der Laser-Klasse vor Split auf den guten siebenten Platz im Endklassement. Der Burgenländer hat damit sein Ziel, eine Platzierung unter den Top acht, erreicht und das zweite A-Limit für Olympia 2004 erbracht. Der Titel ging an den Slowenen Vasilij Zbogar, Silber und Bronze holten Mate Arapov (CRO) bzw. Maciej Grabowski (POL).

Leichtsinn verhinderte Medaille

"Einerseits ist der siebente Platz in der Europawertung ein toller Erfolg, ebenso wie der achte in der Gesamtwertung. Auch das A-Kader Limit freut mich und bringt mich weiter, doch es liegt auch Wehmut in dieser Platzierung", erklärte Geritzer und präzisierte: "Denn in der vierten Wettfahrt habe ich mich aus purem Leichtsinn vom Feld entfernt und so meinen vierten Platz, den ich bis dahin innehatte, verloren und wurde 13.! Zieht man nun diese neun Punkte ab, so wäre ich Gesamtdritter geworden. So etwas wurmt natürlich, es fehlt immer noch das letzte Quäntchen zum richtig großen Wurf."

Die weiteren Saisonhöhepunkte für den Segler aus Neusiedl sind die Pre-Olympics im August in Athen sowie die Weltmeisterschaft im September vor Cadiz. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Geritzer schaffte bei der EM das zweite A-Limit für Olympia 2004

Share if you care.