1,8 Millionen Förderung für Wochentitel verteilt

20. August 2013, 18:04
8 Postings

Die höchsten Summen – rund 80.000 Euro – gehen an Kirchenzeitungen der Diözesen Sankt Pölten, Linz und Graz-Seckau, "tv-media", "Ganze Woche", "Neues Land aus Graz", "Österreichische BauernZeitung", "Salzburger Woche"

Wien - Die Presseförderung für Wochenzeitungen - 2013 1,787 Millionen Euro – ist aufgeteilt. Die höchsten Summen – rund 80.000 Euro – gehen an Kirchenzeitungen der Diözesen Sankt Pölten, Linz und Graz-Seckau, "tv-media", "Ganze Woche", "Neues Land aus Graz", "Österreichische BauernZeitung", "Salzburger Woche".

Den Antrag von "Madonna mit Österreich" hat die Presseförderungskommission abgelehnt, da dies kein eigenständiges Produkt mit eigener Redaktion sei. Nicht der erste abgelehnte Antrag. Österreich-Chef Wolfgang Fellner schrieb 2011, Österreich "hat von Beginn an auf die Presseförderung verzichtet". (red, DER STANDARD, 21.8.2013)

Grafik: Presseförderung 2013

Share if you care.