Österreichs Bloggerszene: Wenig Verdienst, kaum Publikum

5. August 2013, 09:32
63 Postings

Neue Umfrage von zurpolitik.com: Ein Viertel der Bloggerinnen und Blogger kommt aus dem Journalismus - Unter 18-Jährige "praktisch bloglos"

Ein Viertel der österreichischen Bloggerinnen und Blogger arbeitet im Journalismus. Zwei Drittel der 236 Personen, die bei der von Petra Köstinger und Tom Schaffer im Blog zurpolitik.com publizierten Umfrage mitmachten, sehen in ihren Blogs zumindest teilweise journalistische Arbeit. 

Wie für Journalistinnen und Journalisten ist auch für Bloggerinnen und Bloggern Compliance ein Thema. 83 Prozent würden nie bezahlte Beiträge veröffentlichen. 48 Prozent nehmen Produkte von Unternehmen wie Testmuster, Verlosungsexemplare oder Sachgeschenke an.

Warum wird gebloggt? Freude am Schreiben nennen 74 Prozent, das Interesse an den Themen 65 Prozent, das Teilen von Wissen 54 Prozent. 

Kaum unter 18-Jährige

Die meisten Blogger tun es schon drei Jahre oder länger. Auffällig: Unter 18-Jährige "scheinen praktisch bloglos zu leben", zeigen sich Köstinger und Schaffer erstaunt.

Themenbereiche, die die Blogosphäre hierzulande beschäftigen: Persönliches (36 Prozent), Politik (34 Prozent), Lifestyle und Technik (je 31 Prozent), Reisen (24 Prozent), Essen, PR & Marketing (je 22 Prozent), Sport (12 Prozent), Mode & Beauty (11 Prozent), Musik, Filmen und Games (10 Prozent).

Kaum nennenswerte Verdienste

Nur 31 Prozent der Bloggerinnen und Blogger nehmen Geld ein - über Werbung, Partnerprogramme und durch Spenden. Erstaunlich: Acht Prozent kommen sogar auf einen Verdienst von mehr als 1000 Euro. Das Gros der Bloggerinnen und Blogger ist freilich am unteren Ende der Verdienstskala. Für 42 Prozent ist es nur ein "Taschengeld" von weniger als 50 Euro. Der Grund dafür liegt wohl auch in der geringen Reichweite: Drei Viertel aller Blogs erreichen weniger als 10.000 Leserinnen und Leser im Monat. (sb/derStandard.at, 5.8.2013)

Wer sind Österreichs Bloggerinnen und Blogger? zurpolitik.com hat eine neue Umfrage veröffentlicht.

Share if you care.