Hormonhaushalt vereitelt Abstinenz

3. August 2003, 19:16
posten

Göttingen - Veränderungen im Hormonhaushalt sind einer Studie zufolge die Ursache dafür, dass Kurztherapien bei Alkoholikern kaum wirken. Die Schlüsselhormone, die den Wasser- und Elektrolysehaushalt steuern, brauchen mindestens neun Monate, um sich wieder einzupendeln, berichteten Suchtexperten vom deutschen Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin in Göttingen. Solange der Hormonhaushalt (vor allem der Pegel an Vasopressin sinkt beim Entzug) jedoch nicht auf normale Werte gebracht werde, sei eine Abkehr vom Alkohol nahezu unmöglich. Hier müssten Therapien ansetzen. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30. 7. 2003)

Share if you care.