Löscher will versöhnlichen Abschied

30. Juli 2013, 10:42
7 Postings

Der Österreicher soll eine einvernehmliche Trennung anstreben

München - Der vor der Ablösung stehende Siemens-Chef Peter Löscher verhandelt mit dem Unternehmen über eine "einvernehmliche Trennung", das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Das würde dem Aufsichtsrat die für diesen Mittwoch vorgesehene Abwahl des gebürtigen Österreichers ersparen. Siemens wollte sich dazu am Dienstag nicht äußern.

Löscher war nach einer Reihe von Misserfolgen und zuletzt einer neuerlichen Gewinnwarnung massiv unter Druck geraten. Am Wochenende verständigte sich der Siemens-Aufsichtsrat mehrheitlich auf seine Ablösung. Sein Nachfolger wird nach aller Voraussicht Siemens-Finanzvorstand Joe Kaeser. (APA, 30.7.2013)

Share if you care.