Weltjahresbestzeit für Gay auch über 200 Meter

24. Juni 2013, 18:29
4 Postings

Um 5/100 schneller als bisher Bolt - Felix über halbe Stadionrunde nur Zweite - Weir holte 200 m in Bolt-Abwesenheit in Kingston

Des Moines (Iowa) - Der US-Amerikaner Tyson Gay ist am Sonntag (Ortszeit) bei den US-Titelkämpfen und den WM-Trials der Leichtathleten in Des Moines/Iowa vor rund 10.000 Zuschauern in 19,74 Sekunden (+1,6 m/sec) eine neue Weltjahresbestzeit über 200 m gelaufen. Zwei Tage zuvor war er in 9,75 Sekunden auch auf der halben Strecke so schnell unterwegs gewesen wie heuer kein anderer.

"Die Zeit war ok, ein bisschen schleppend", meinte Gay beeindruckend unbeeindruckt, nachdem er die bisherige, zehn Tage davor in Oslo aufgestellte Saisonbestleistung des jamaikanischen Superstars Usain Bolt um 5/100 Sekunden unterboten hatte. Dabei hatte Gay Glück. Denn im Semifinale war er in der Kurve gleich mehrere Male auf die Bahnmarkierung getreten. Die fällige Disqualifikation blieb aber aus.

"Kein Offizieller hat es gesehen und was wir hier sagen, ist egal", meinte Ex-Sprintstar Ato Boldon als Experte des TV-Senders NBC. Boldon hatte den Regelverstoß als Erster bemerkt. Gay vermied jeglichen Kommentar, ließ lediglich wissen, dass er die Kurve schon einige Zeit nicht mehr gelaufen sei und daher die Tendenz habe, sich zu sehr nach innen zu lehnen.

Nach seinen starken Zeiten gilt der Routinier bei den Weltmeisterschaften im August in Moskau als größter Herausforderer von Sprint-"König" Bolt. Er sei gut drauf, so Gay, der Bolt über die halbe Stadionrunde zuletzt bei seinem WM-Erfolg 2007 in Osaka besiegt hatte und über die 100 m seit drei Jahren nicht mehr gegen den Olympiasieger, Weltmeister und Weltrekordhalter gewonnen hat.

Bei den Frauen musste Allyson Felix eine unerwartete 200-m-Niederlage einstecken. Die Olympiasiegerin wurde in 21,85 Sekunden hinter Kimberlyn Duncan (21,80) Zweite. Hallenweltmeister Ryan Whiting gewann das Kugelstoßen mit starken 22,11 m, verpasste seine Jahresweltbestleistung nur um 17 cn und gilt für die Moskau-WM als ernst zu nehmender Kontrahent für Titelverteidiger David Storl.

Bei den jamaikanischen Meisterschaften in Kingston gingen die 200 m ohne Bolt über die Bühne, als Titelverteidiger hat er eine Wildcard für die Welttitelkämpfe. Sieger Warren Weir erreichte die exakt gleiche Zeit wie Bolt bei seiner Saisonbestzeit Mitte Juni in Oslo. Yohan Blake fehlte verletzungsbedingt, er wird bei den Weltmeisterschaften als Titelverteidiger über 100 m per Wildcard dabei sein. (APA, 24.6.2013)

Wichtigere Ergebnisse von WM-Ausscheidungsbewerben: US-Trials in Des Moines - Herren: 200 m (+1,6 m/sec) : 1. Tyson Gay 19,74 Sekunden (JWBL) - 2. Isiah Young 19,86 - 3. Curtis Mitchell 19,99; 5.000 m: 1. Bernard Lagat 14:54,16. Kugel: 1. Ryan Whiting 22,11 m - 2. Reese Hoffa 21,34; Damen: 200 m (+3,2 m/sec): 1. Kimberlyn Duncan 21,80 - 2. Allyson Felix 21,85 Jamaikanische Meisterschaften in Kingston - Herren: 200 m: 1. Warren Weir 19,79

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Ich wollte Jamaika und dem Rest der Welt ein Zeichen setzen mit dieser Zeit."

Share if you care.