Hillary Clinton schürt Spekulationen um Antritt bei Wahl 2016

24. Juni 2013, 10:56
5 Postings

"Ich hoffe sehr, dass es noch zu meinen Lebzeiten eine Präsidentin gibt"

Washington - Die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton hat Spekulationen um einen Antritt bei der Präsidentenwahl im Jahr 2016 weiter angeheizt. "Ich hoffe sehr, dass es noch zu meinen Lebzeiten eine Präsidentin gibt", sagte die 65-Jährige in einer Rede auf einer privaten Veranstaltung am Donnerstag in Toronto, die beim Videoportal YouTube hochgeladen wurde. Die Wahl einer Präsidentin wäre ein historisches Signal - nicht nur für Frauen und Mädchen, sondern auch für Männer und Buben, sagte die Politikerin.

Clinton: Beliebt bei WählerInnen

Die Frau von Ex-Präsident Bill Clinton bewarb sich bereits im Jahr 2008 als Kandidatin der Demokraten. In den Vorwahlen setzte sich aber Barack Obama gegen sie durch. Clinton wird nachgesagt, sich für 2016 noch nicht entschieden zu haben. Sie hat erklärt, dass sie sich nach vier Jahren als Außenministerin mit vielen Reisen ausruhen müsse.

Umfragen zufolge ist Clinton viel beliebter als andere demokratische PolitikerInnen. Die meisten US-AmerikanerInnen würden ihr auch im Vergleich mit potenziellen KandidatInnen der Republikaner den Vorzug geben. (APA, 24.6.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Laut Umfragen rangiert Hillary Clinton in der Beliebtheitsskala vor anderen demokratischen PolitikerInnen.

Share if you care.