Wiese, cremig

    22. Juni 2013, 15:40
    18 Postings

    Familie Nuarts Naturjoghurt ist wie gemacht für Tsatsiki - Die fruchtigen Sorten sind stichfest gehalten

    Familie Nuart hält auf den Wiesen rund um Mittertrixen in Kärnten Schafe, aus deren Rohmilch sie Weichkäse von hoher Qualität reifen lässt. Joghurt gibt es auch, und das ist jetzt, da die Wiesen so besonders fett im Saft stehen, tatsächlich ein außerordentlicher Genuss. Die Nuarts schöpfen den Rahm nämlich nicht ab, wodurch der Fettgehalt des Joghurts mit den Jahreszeiten und damit der Qualität der Weidewiesen variiert.

    Authentischer Fruchtgeschmack

    Was soll man sagen: Die Sommerwiesen machen es auf eine Art cremig, dass jeder gierige Löffel lange Fäden zieht - und zwar ganz ohne Stabilisatoren oder sonstige Chemie. Das Naturjoghurt ist wie gemacht, um sich ein, diesfalls originales, Tsatsiki zu machen.

    Die fruchtigen Sorten, von Heidelbeere über Ananas bis Marille, sind, so gehört sich das nämlich, stichfest gehalten. Die ebenfalls aus Bioanbau stammenden Fruchtpürees werden natürlich nicht "natürlich" aromatisiert, sondern verblüffen durch authentischen Fruchtgeschmack. Gibt es dieser Tage bei Feinkost Böhle in der Wollzeile. (Severin Corti, Rondo, DER STANDARD, 21.6.2013)

    • Nuart Schafsmilchjoghurt, verschiedene Sorten, € 2,70-2,90 bei Feinkost Böhle, Wollzeile 30, 1010 Wien
      foto: der standard

      Nuart Schafsmilchjoghurt, verschiedene Sorten, € 2,70-2,90 bei Feinkost Böhle, Wollzeile 30, 1010 Wien

    Share if you care.