Österreichisches Eurobowl-Finale perfekt

16. Juni 2013, 19:36
40 Postings

Vienna Vikings besiegen auf der Hohen Warte die Berlin Adler und ziehen ebenso ins Finale ein, wie die Raiders Tirol

Zum zweiten Mal nach 2008 ist ein österreichisches Finale in der European Football League (EFL) perfekt. Im Halbfinale besiegten am Sonntag auf dem Innsbrucker Tivoli die Raiders Tirol den Schweizer Titelverteidiger Calanda Broncos mit 37:7 und revanchierten sich für die Vorjahresniederlage in der Vorschlussrunde. Auf der Hohen Warte in Wien setzten sich wie 2012 die Vikings Vienna mit 41:17 gegen die Berlin Adler durch. Der europäische Verband wird in den nächsten Tagen über das Heimrecht für die Eurobowl XXVII. am 6. oder 7. Juli entscheiden.

Bei den Raiders Tirol war die Freude über den klaren Erfolg vor 4.400 Zuschauern gegen den regierenden Champion groß. "Wir haben ein wichtiges Spiel gewonnen und einen weiteren schweren Brocken auf dem Weg ins Finale aus dem Weg geräumt. Ich bin unheimlich stolz auf meine Mannschaft und ihre Leistung heute", sagte Head-Coach Shuan Fatah, dessen Team den Broncos die erste Saisonniederlage überhaupt zugefügt hatte. Running Back Andreas Hofbauer wurde mit 23 Läufen für 117 Yards und 2 Touchdowns zum wertvollsten Spieler der Partie gewählt.

3.600 Zuschauer waren auf die Hohe Warte gekommen, in der die Gastgeber bei hochsommerlichen Temperaturen von Beginn an klar machten, was das Ziel ist. Zum neunten Mal stehen sie nun im Endspiel um die Europa-Krone im American Football. Nach der Finalniederlage vor einem Jahr brennen die Wiener auf den fünften Titel nach 2004 bis 2007, wollen eine lange Durststrecke beenden. Die Tiroler haben bisher dreimal gewonnen (2008, 2009, 2011). Vor der Eurobowl treffen die beiden Clubs noch am 23. Juni in der AFL aufeinander. (APA, 16.06.2013)

Ergebnisse EFL-Halbfinale:

Swarco Raiders Tirol - Calanda Broncos (SUI) 37:7

Raiffeisen Vikings Vienna - Berlin Adler (GER) 41:17

Finale am 6. oder 7. Juli: Raiders Tirol - Vikings Vienna

Share if you care.