Huber/Seidl überraschend Vierte in Den Haag

16. Juni 2013, 15:16
1 Posting

Starker Auftritt der Qualifikanten trotz Niederlage in Spiel um Platz drei

Den Haag - Die Beach-Volleyballer Alexander Huber und Robin Seidl haben beim Grand-Slam-Turnier in Den Haag Rang vier belegt. Das Überraschungsteam aus Kärnten verlor am Sonntag das Bronzematch gegen die Polen Grzegorz Fijalek/Mariusz Prudel glatt mit 0:2 (-18,-16). Die Qualifikanten durften sich aber dennoch über ihr bestes Abschneiden bei einem der großen Turniere der World Tour freuen, das ihnen 13.000 US-Dollar Preisgeld einbringt.

Wie bereits im ebenfalls glatt verlorenen Halbfinale am Samstag machte sich der Kräfteverschleiß des aus der Qualifikation gekommenen Duos auch gegen Polen bemerkbar. Bei neuerlich windigen Bedingungen konnten sie gegen das heuer konstant stark spielende Team nicht mehr an ihre starken Auftritte aus dem Beginn der K.o.-Phase anschließen. Nach ihrem dritten Rang beim Saisonauftakt in Fouzhou zeigten Huber (27) und Seidl (23) aber neuerlich, dass im Jahr der Heim-EM in Klagenfurt mit ihnen zu rechnen ist.

Das Turnier in Den Haag war auch für die fünfplatzierten Clemens Doppler und Alexander Horst ausgezeichnet verlaufen. Mit den auf Rang neun gelandeten Schwaiger-Schwestern gab es sogar noch einen dritten Top-Ten-Platz für Österreich.

Der nächste Grand Slam steht bereits ab Mittwoch in Rom auf dem Programm. Dank ihrer guten Auftritte bleibt Huber/Seidl und auch Doppler/Horst dort der Gang in die Qualifikation erspart. (APA, 16.6.2013)

Beach-Volleyball-Grand-Slam in Den Haag

Herren, Spiel um Platz drei:

Grzegorz Fijalek/Mariusz Prudel (POL-7) - Alexander Huber/Robin Seidl (AUT-22) 2:0 (18, 16)

Share if you care.