AUA streicht mehrere Frankreich-Flüge

11. Juni 2013, 10:32
2 Postings

Wegen des Fluglotsen-Streiks annuliert die Deutsche Lufthansa 170 Flüge, wieviele AUA-Verbindungen betroffen sind, ist noch offen

Schwechat - Die AUA und Lufthansa annullieren wegen eines dreitägigen Fluglotsen-Streiks in Frankreich zahlreiche Flüge. Die Lufthansa habe bis inklusive Donnerstag gut 170 Verbindungen von und nach Frankreich aus dem Flugplan genommen, teilte die AUA-Mutter mit. Passagiere, deren Flüge wegen des Ausstands gestrichen wurden, können kostenfrei stornieren oder umbuchen.

Die AUA hingegen konnte die betroffenen Frankreich-Flüge noch nicht beziffern. Fluggäste werden gebeten, den aktuellen Status ihres Flugs von und nach Frankreich auf der AUA-Internetseite zu prüfen, bevor sie zum Flughafen aufbrechen.

In Frankreich selbst wurden 1.800 Flüge. Die Lage an den Flughäfen sei dennoch allgemein recht ruhig, erklärte die Behörde für Zivilluftfahrt DGAC: Die Fluggesellschaften hätten ihre Vorkehrungen getroffen. Die gestrichenen Flüge machen den Angaben zufolge rund ein Viertel der normalerweise täglich 7.650 Flüge in Frankreich aus.

Die französische Flugsicherung hatte Air France und andere Fluglinien zudem angewiesen, von Dienstag bis Donnerstag nur die Hälfte der Flüge durchzuführen. Die Fluglotsen-Gewerkschaft hat den Arbeitsausstand organisiert, um gegen die Vereinheitlichung des europäischen Luftraums zu protestieren. (APA/Reuters, 11.6.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bis Donnerstag ist der Flugbetrieb wegen des Streiks in Frankreich beeinträchtigt.

     

Share if you care.