Kärnten soll wieder bei Hypo einsteigen

26. Mai 2013, 15:46
19 Postings

FPK-Chef Ragger in Gesprächen mit vier Investoren

Klagenfurt/Wien - FPK-Chef Christian Ragger hat in einer Aussendung am Sonntag vorgeschlagen, dass das Land Kärnten wieder bei der Hypo-Alpe-Adria Bank einsteigen soll. Er sei bereits mit vier Investoren aus dem Alpe-Adria-Raum im Gespräch, gemeinsam könne man die Hypo Österreich kaufen. Der Anteil des Landes solle bei bis zu 20 Prozent liegen. Die Namen seiner Investoren wollte Ragger der APA gegenüber nicht nennen.

Die Begeisterung der Koalition aus SPÖ, ÖVP und Grünen für einen solchen Deal dürfte sich in Grenzen halten. Ragger: "Wir haben in der vergangenen Regierungssitzung darüber diskutiert - konstruktiv aber differenziert." Die anderen Regierungsmitglieder waren also nicht der Meinung des blauen Landesrats, ein Einstieg des Landes bei der Bank sei eine gute Idee. (APA, 26.3.2013)

Share if you care.