Vermehrtes Wissen

6. Oktober 2003, 15:54
1 Posting

Definierten wir das Zappen als hilflose Flucht von einer Unerträglichkeit zur nächsten, würde uns das die TV-Geschichte nicht vergeben ...

Mitunter geht es nämlich "Zap-Zap-Zap", und man steht vor einer unheimlichen Wissensvermehrung, die man dank der Fernsteuerung erzielen konnte. So geschah es. Innerhalb von Minuten waren wir um drei Neuheiten reicher. Ein TV-Hattrick gleichsam.

Zuerst zum ORF, zufällig perfektes Timing: Erstausstrahlung jener Amateurbilder, die von einer "Menschenstehpartie" zeugen, die sich Polizei und "Rettung" geleistet haben. Dann weiter zu ZDF. Eigenartige Bilder von Kindern, die massiert werden! Kein strafrechtlich relevantes Vergehen gegen Minderjährige jedoch - nur eine neue Mode, Wellness für die Kleinsten! Weiter schließlich zu einem der Privaten, wo man aus Anlass eines gerissenen Bungee-Seils erfährt, dass ein solches grundsätzlich von beschränkter Lebensdauer, nämlich für maximal 200 Sprünge zugelassen ist.

Nicht, dass unser Weltbild wanke angesichts des plötzlichen Neuheitsschubs. Allein, nach so etwas will man doch innehalten, rasten - am besten bei einem Politinterview auf ORF. Doch leider, weit und breit keines. Erst tags darauf im "Report". Herbert Scheibner! Das schlug den Informationswert des guten alten Testbilds. Sehr beruhigend.

Verwirrend nur, dass die sparsame Gestik des FPÖ-Klubobmanns fast zwillingshaft an jene seines Exparteikollegen Karl-Heinz Grasser erinnert. Als wären sie beide bei der Geburt getrennt worden. (tos/DER STANDARD; Printausgabe, 24.7.2003)

Share if you care.