Manifesta 2016 wird in Zürich stattfinden

22. Mai 2013, 13:22
posten

Der Zuschlag wurde erteilt, die Planungen für die Kunstbiennale starten Anfang Juli

Europäische   Bildende Kunst/Festival/Schweiz - 100.000 Besucher werden erwartet

Zürich - Die Stadt Zürich hat den Zuschlag für die Durchführung der europäischen Kunstbiennale Manifesta im Jahr 2016 erhalten. Die Manifesta gehört neben der Biennale in Venedig und der Documenta in Kassel zu den wichtigsten Veranstaltungen für zeitgenössische Kunst. Sie findet seit 1996 alle zwei Jahre an wechselnden Orten in Europa statt: 2012 war dies Genk in Belgien, 2014 wird St. Petersburg Schauplatz sein.

Träger der Biennale ist die International Foundation Manifesta (IFM) mit Sitz in Amsterdam. Überzeugt an der Kandidatur Zürichs hat die IFM laut einer Mitteilung insbesondere "die Bereitschaft zur kritischen Auseinandersetzung im Bewusstsein, dass die Durchführung der Manifesta auch unerwartete und nicht vorhergesehene künstlerische Resultate zeitigen kann". Stadtpräsidentin Corine Mauch bezeichnete den Zuschlag für die Manifesta in einer Aussendung "als weiteren Meilenstein" in der Zürcher Kulturpolitik. Kulturdirektor Peter Haerle sieht darin "eine große Chance und Motivation für die Zürcher Kulturszene". Rund 100.000 Besucherinnen und Besucher werden erwartet.

Das von der IFM vorgegebene Budget beträgt vier Millionen Euro, wobei rund 20 Prozent von privater Seite erwartet werden und die Stadt Zürich etwa 40 Prozent beisteuern wird. Die offiziellen Vorbereitungen für die 11. Manifesta werden 2014 beginnen - mit Diskussionen, Workshops und Seminare an verschiedenen Orten in Europa und in der Gastgeberregion. Ein erster Workshop mit Interessierten wird bereits am 1. Juli 2013 in Zürich stattfinden.  (APA, 22.5.2013)

Share if you care.