"Rezept für Österreich": Puls 4 will Österreichs Parteichefs in Küche holen

21. Mai 2013, 11:47
19 Postings

Parteichefs kochen ihr Lieblingsessen und reden anschließend über Politik - Start am 27. Mai um 22.05 Uhr

Wien - Nationalratswahl 2013: Puls 4 lässt die österreichischen Spitzenkandidaten aufkochen. In "Rezept für Österreich" kombiniert Puls 4 Kulinarisches mit Politischem und so dürfen die Parteichefs zunächst gemeinsam mit Puls 4-Koch Oliver Hoffinger und unter der Moderation von Johanna Setzer ihr Lieblingsessen in einer eigens entworfenen Showküche kreieren und anschließend mit Corinna Milborn über ihr Leibthema, die Politik, diskutieren.

"Rezept für Österreich"

Die gekochte Lieblingsspeise wird von Spitzenkandidaten und Moderatoren verkostet, das politische "Rezept für Österreich" wird mit je einem renommierten Journalisten oder Chefredakteur diskutiert, verspricht der Sender am Dienstag in einer Aussendung. Den Anfang macht am Montag, 27. Mai, um 22.05 Uhr BZÖ-Chef Josef Bucher. Es folgen im Wochenrhythmus Grünen-Chefin Eva Glawischnig, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sowie Vizekanzler und ÖVP-Chef Michael Spindelegger.

Ob sich auch Bundeskanzler Werner Faymann (S), der ja bei der jüngsten Wahl vor fünf Jahren die Privatsender gemieden hatte, an den Herd stellen wird, steht noch nicht definitiv fest. Und auch, ob Frank Stronach zum Kochlöffel greifen wird, ist noch offen. (APA, 21.5.2013)

  • Puls 4 lässt Politiker den Kochlöffel schwingen und ihr "Rezept für Österreich" kochen.
    foto: standard/cremer

    Puls 4 lässt Politiker den Kochlöffel schwingen und ihr "Rezept für Österreich" kochen.

  • Corinna Milborn, Oliver Hoffinger und Johanna Setzer.
    foto: puls 4 / gerry frank

    Corinna Milborn, Oliver Hoffinger und Johanna Setzer.

Share if you care.