Ägypten: Ein Toter bei Kämpfen zwischen Muslimen und Christen

18. Mai 2013, 09:21
15 Postings

Dutzende Verletzte in Alexandria

Kairo - Bei Zusammenstößen zwischen Muslimen und Christen in der zweitgrößten ägyptischen Stadt Alexandria ist einem Medienbericht zufolge ein Mensch getötet worden. Dutzende Menschen seien zudem verletzt worden, meldete die staatliche Zeitung "Al-Ahram". Die Kämpfe brachen demnach vor einer koptischen Kirche am späten Freitagabend aus.

Ein Streit zwischen zwei jungen Männern habe sich zu einer Familienfehde ausgeweitet, die dann die Ausschreitungen im Westen der Stadt ausgelöst hätten. Die Kämpfe hielten Sicherheitskreisen zufolge zwei Stunden an, bevor die Polizei sie beenden konnte. Acht Menschen seien festgenommen worden.

Die Spannungen zwischen Muslimen und Christen, die etwa zehn Prozent der 84 Millionen Ägypter ausmachen, haben seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Hosni Mubarak im Februar 2011 zugenommen - und besonders seit der Wahl des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi im vergangenen Juni. Christen beklagen einen unzureichenden Schutz durch die Regierung und werfen ihr vor, radikalen Muslimen freie Hand zu lassen. (APA, 18.5.2013)

Share if you care.