Tiwag steigert Geschäftsergebnis auf 125 Millionen

17. Mai 2013, 12:17
3 Postings

Innsbruck - Der Tiroler Energieversorger, die Tiroler Wasserkraft AG (Tiwag), hat sein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) im vergangenen Jahr um 16 Millionen Euro auf 125 Millionen Euro gesteigert. Im Jahr 2011 waren es noch 109 Millionen Euro gewesen, teilte das Unternehmen mit.

Der Tiwag-Aufsichtsrat hat den Jahresabschluss von 2012 genehmigt. "Mit Umsatz-Erlösen von knapp 1,2 Millionen Euro hat das Unternehmen wiederum ein höchst erfolgreiches Geschäftsjahr präsentiert. Vom Ergebnis 2012 fallen nicht weniger als Euro 27 Millionen Körperschaftssteuer an", hieß es in der Aussendung.

Wasserkraft ausbauen

"Dieses Ergebnis sichert die Unabhängigkeit der Tiwag als Tiroler Landesunternehmen und ist Voraussetzung für die notwendigen Zukunftsinvestitionen in Kraftwerke und Netze", erklärte Vorstandsvorsitzender Bruno Wallnöfer: "Im Jahr 2012 floss ein Konjunkturbeitrag von 186 Millionen Euro für Investitionen und Instandhaltungen in unsere Wirtschaft."

Die Tiwag wolle die Wasserkraft in Tirol "angemessen ausbauen" und stabile Preise gewährleisten. Im Arbeitsübereinkommen der künftigen Tiroler Landesregierung sieht Wallnöfer "eine gute Grundlage, den Tiroler Weg für Energiesicherheit und Klimaschutz weiter zu gehen, zur europäischen Energiewende beizutragen und eine Tiroler Stromautonomie bis 2030 zu erreichen". (APA, 17.5.2013)

Share if you care.