Norweger ergattern Bulgarien-Sparte der Deutsche-Telekom-Tochter OTE

28. April 2013, 08:30
1 Posting

717 Mio. Euro gebot

Die griechische Deutsche-Telekom -Tochter OTE verkauft ihr Bulgarien-Geschäft an den norwegischen Konzern Telenor. Insgesamt legen die Norweger 717 Millionen Euro für die Sparte Globul auf den Tisch, wie OTE am Freitag mitteilte. Der ehemalige griechische Staatsmonopolist OTE will damit seinen Schuldenberg abbauen. Ihm macht die tiefe Rezession in der Heimat und der Sparkurs der Regierung schwer zu schaffen.

OTE gehört zu 40 Prozent dem Bonner Konzern, der sich früheren Informationen von Eingeweihten zufolge selbst um den Zuschlag für Globul bemüht hatte. Auch Turk Telekom war demnach im Rennen. Branchenexperten hielten einen Verkaufspreis von etwa 700 Millionen Euro für realistisch. Globul ist der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in Bulgarien. (APA. 28.4. 2013)

Share if you care.