Tschetschenische Minister müssen zu Kadyrow in den Boxring

23. April 2013, 16:05
46 Postings

Weil Renovierung des Ministeriums nicht vorangeht

Der umstrittene tschetschenische Machthaber Ramsan Kadyrow (36) trägt Probleme mit seinen Ministern neuerdings im Boxring aus. Als erstes bekam Sportminister Salambek Ismailow das neue Faustrecht im russischen Ex-Kriegsgebiet im Nordkaukasus zu spüren. Kadyrow sei verärgert gewesen, weil die Renovierung des Ministeriums nicht vorangehe.

"Während unseres Dialogs (oder eher unseres Sparrings) habe ich dem Minister sanft und unaufdringlich mit einigen rechten und linken Haken erklärt, dass er seinen Kopf benutzen muss", meinte Kadyrow. Der Minister habe einen Kopfschutz tragen dürfen, "weil er morgen zur Arbeit muss", schrieb der in eine Camouflage-Hose gekleidete Herrscher am Dienstag zu mehreren Fotos beim Onlinedienst Instagram.

Als nächsten werde er wohl seinen Arbeitsminister "bestrafen". Der bullige Kadyrow, dem Kritiker massive Menschenrechtsverletzungen vorwerfen, zeigt sich gerne als Mann des Volkes. (APA, 23.4.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kadyrow (links) bejubelt den Sieg eines russischen Boxers.

Share if you care.