Milliardär Fridman plant Gegengebot für Tele2

28. März 2013, 14:23
posten

Käme damit der russischen Bank VTB in die Quere

Um das Russlandgeschäft des skandinavischen Telekom-Konzerns Tele2 entbrennt offenbar ein Käuferwettstreit. Die Investitionsgesellschaft A1 des russischen Milliardärs Michail Fridman kündigte am Donnerstag ein Gebot in Höhe von 3,6 bis vier Mrd. Dollar an.

Er käme damit der russischen Bank VTB in die Quere, die die Tele2-Sparte für insgesamt 3,5 Mrd. Dollar (2,74 Mrd. Euro) kaufen will. Eine Tele2-Sprecherin sagte, sie habe keine Informationen über ein weiteres Angebot. Tele2 sei sehr zufrieden über das mit VTB erreichte Abkommen. (APA, 28.3. 2013)

Share if you care.