Grosny-Boss beschimpft Referee über Lautsprecher

18. März 2013, 11:49
41 Postings

Durchsage von Ramsan Kadyrow: "Der Schiedsrichter ist gekauft"

Weil der Schiedsrichter via Lautsprecherdurchsage als "Trottel" beschimpft worden ist, muss Terek Grosny eine Heimpartei auf neutralem Platz austragen und zudem eine Geldstrafe von umgerechnet 5.000 Euro bezahlen, entschied das Disziplinarkomitee der russischen Liga am Mittwoch.

"Der Schiedsrichter ist gekauft", hatte der Stadionsprecher im Meisterschaftsmatch gegen Rubin Kasan (0:0) gerufen, nachdem Referee Michail Wilkow den Terek-Kapitän Riswan Uzijew ausgeschlossen hatte. Das Publikum johlte lautstark, wie im Fernsehen zu hören war.

Wie sich später herausstellte: Terek-Präsident Ramsan Kadyrow, der zugleich Machthaber des Ex-Kriegsgebietes Tschetschenien im Nordkaukasus ist, gab den Stadionsprecher. (APA; 18.3.2013)

Share if you care.