Irene Szep übernimmt Nationalratsmandat von Köfer

17. März 2013, 16:26
4 Postings

SPÖ stellte auf Klausur personelle Weichen - Landtags- und Bundesratssitze vergeben

St. Georgen/Längsee - Die Kärntner SPÖ hat am Samstag bei einer Klausur im Stift St. Georgen (Bezirk St. Veit) die personellen Weichen nach der erfolgreich geschlagenen Landtagswahl am 3. März gestellt. Für Ex-SPÖ-Nationalrat Gerhard Köfer, der nun für das Team Stronach in die Kärntner Landesregierung wechselt, wird die 59 Jahre alte Irene Szep ins Parlament geschickt. Wer den dritten, der SPÖ zustehenden Landesregierungssitz bekommen soll, blieb vorerst hingegen offen. "Wir wollen erst die Koalitionsverhandlungen über die Ressortverteilung abwarten", sagte Parteichef Peter Kaiser vor Journalisten.

Kaiser bekam von seinen Funktionären per einstimmigen Beschluss nun auch formal den Auftrag eine Dreierkoalition mit der ÖVP und den Grünen zustande zu bringen. Entsprechende Koalitionsverhandlungen werden am Montag in Klagenfurt weitergeführt.

Für die SPÖ gehen in der kommenden Periode folgende 14 Abgeordnete in den Landtag: Manfred Ebner, Klaus Köchl, Günter Leikam, Ines Obex-Mischitz, Johannes Primus, David Redecsy, Reinhart Rohr, Waltraud Rohrer, Rudolf Schober, Andreas Scherwitzl, Herwig Seiser, Jakob Strauß, Alfred Tiefnig sowie Josef Zoppoth. Klubobmann wird Herwig Seiser, sein Stellvertreter Andreas Scherwitzl. Das Amt des Ersten Landtagspräsidenten übernimmt Reinhart Rohr. In den Bundesrat geht neben Ana Blatnik noch Günther Novak. (APA, 17.3.2013))

Share if you care.