Polizeischüsse bei Verfolgung von Ladendieb in der Nähe von Graz

14. März 2013, 10:15
18 Postings

Polizist wollte damit seinem Kollegen den Standort signalisieren

Seiersberg - Ein Polizist hat am Mittwoch bei der Verfolgung eines Ladendiebs in der Nahe von Graz mehrere Schüsse abgegeben. Der Verdächtige war bei dem Vorfall am Mittwoch trotz Zurufen nicht stehen geblieben. Daher schoss der Beamte mit seiner Dienstwaffe, um den Kollegen seine Position zu signalisieren. Kurz darauf konnte er den flüchtenden Mann stellen, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Detektiv entdeckte Diebe

Kurz nach 11.00 Uhr meldete sich ein Ladendetektiv telefonisch bei der Polizei und erklärte, er verfolge gerade zu Fuß zwei Diebe. Sie sollen mehrere Navigationsgeräte in einem Elektronikwarenhandel in der Shopping City Seiersberg (Bezirk Graz-Umgebung) gestohlen haben. Drei Polizisten in zivil fuhren zum Einsatzort, wobei einer von ihnen einen der beiden Verdächtigen entdeckte.

Der Beamte ließ seinen Wagen stehen und verfolgte den mutmaßlichen Täter. Als dieser trotz Aufforderung nicht stehen bleiben wollte, schoss der Polizist mehrmals in die Luft. Darauhin konnte der 36-jährige Verdächtige gefasst werden. An seinem Körper versteckt fanden sich drei Navigationsgeräte. Die Fahndung nach dem zweiten Verdächtigen blieb erfolglos. (APA, 14.3.2013)

Share if you care.