Generali-Umbau zeigt erste Erfolge

14. März 2013, 09:24
posten

Mailand - Der Sanierungskurs des neuen Generali -Chefs Mario Greco zeigt erste Erfolge: Der drittgrößte Versicherungskonzern Europas verzeichnete im vergangenen Jahr einen Netto-Gewinn von 90 Millionen Euro nach Abschreibungen im Umfang von 1,7 Milliarden Euro. Den operativen Gewinn bezifferte Generali am Donnerstag mit 4,2 Milliarden Euro. Damit lag er im Rahmen der Analystenerwartungen und über den von Generali ursprünglich anvisierten vier Milliarden Euro. Es werde damit gerechnet, dass der operative Gewinn in diesem Jahr weiter steige, teilte Generali mit. Die Aktie legte zum Handelsstart in Mailand um knapp drei Prozent zu.

"2012 war der Beginn einer tiefgreifenden Umstrukturierung bei Generali", sagte Greco. "Die Zahlen von heute markieren einen Wendepunkt. Das Wachstum unserer operativen Ergebnisse zeigt die Qualität unseres Geschäfts."

Greco hatte dem italienischen Konzern eine "Revolution" verordnet. Mit dem Verkauf von Geschäftsteilen, drastischen Einsparungen und dem Ausbau des Geschäfts mit Schaden- und Unfallversicherungen will er Milliarden Euro an frischem Kapital generieren und den operativen Gewinn auf fünf Milliarden Euro steigern. Greco war im August dem langjährigen Chef Giovanni Perissinotto nachgefolgt.

Europas größter Versicherer Allianz hatte seinen operativen Gewinn im vergangenen Jahr um ein Fünftel auf 9,5 Milliarden Euro gesteigert und damit das zweitbeste Ergebnis seiner Geschichte eingefahren. (Reuters, 14.3.2013)

Share if you care.