Sechs Monate altes Baby in Chicago erschossen

12. März 2013, 19:17
30 Postings

Vater des Kindes überlebt schwer verletzt

Chicago (Illinois) - In der US-Metropole Chicago ist ein sechs Monate altes Kind in einem geparkten Auto erschossen worden, als sein Vater ihm gerade die Windel wechselte. Der unbekannte Angreifer habe auch den Vater getroffen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Der Mann befinde sich schwer verletzt im Krankenhaus, sein Zustand sei stabil. Der Angriff ereignete sich den Polizeiangaben zufolge mitten am Tag. Festnahmen habe es zunächst nicht gegeben.

Lokale Medien berichteten, auch die 20-jährige Mutter des kleinen Mädchens sei im vergangenen Jahr während ihrer Schwangerschaft niedergeschossen worden. Sie sei am Bein getroffen worden. Ein Sprecher der Familie sagte der Zeitung "Chicago Tribune", die Frau sei "völlig verstört". Das Elternpaar habe erst vor einigen Wochen geheiratet.

Die Waffengewalt in Chicago nimmt zu. 2012 waren 506 Menschen getötet worden, 16 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Seit Beginn des Jahres 2013 gab es bereits 60 Morde und 250 Schießereien. Im Februar hatte US-Präsident Barack Obama seine langjährige Heimatstadt besucht und die "sinnlose" Waffengewalt in Chicago angeprangert. (APA, 12.3.2013)

Share if you care.