Bolschoi-Theater: Drei Festnahmen nach Säure-Attacke

5. März 2013, 17:00
posten

Nach Auswertung von Telefongesprächen - Auch Solotänzer Dmitritschenko unter den Verhafteten

Moskau - Die Moskauer Polizei hat drei Personen nach dem Überfall auf den Ballettmeister des Bolschoi-Theaters, Sergej Filin, festgenommen. Filin war Mitte Jänner auf einem Parkplatz von Unbekannten mit Säure übergossen worden. Der 42-Jährige erlitt dabei schwere Verbrennungen im Gesicht und Halsbereich, musste an den Augen operiert und zur Nachbehandlung nach Deutschland gebracht werden.

Nun haben die Behörden nach der Auswertung aller Telefongespräche in der Nähe des Tatorts einen Verdächtignn gefasst - nach Angaben des Innenministeriums vom Dienstag den mutmaßlichen Angreifer. Dieser stammt aus der Stadt Stupino, knapp 90 Kilometer südlich von Moskau, soll aber nach Angaben der Ermittler nicht zur Truppe des Bolschoi-Theaters gehören, wo der Drahtzieher der Aktion gegen Filin gesucht wird.

Deshalb durchsuchten Ermittler am Dienstag Räumlichkeiten des Theaters. Der Solist Pawel Dmitritschenko rückte ins Visier der Polizei. Auch seine Wohnung wurde durchsucht, Dmitritschenko sowie ein Chauffeur wurden festgenommen.

Während die Polizei keine Angaben zum Hintergrund und den Ergebnissen der Razzia macht, heißt es inoffiziell, Dmitritschenko habe sich mit Filin wegen einer jungen Ballerina gestritten. Dmitritschenko ist freilich nicht der Einzige, dem ein Konflikt mit dem Intendanten nachgesagt wird. (APA, red, ab, DER STANDARD, 6.3.2013)

Share if you care.