Abgeschlagene Suns ärgerten Leader Spurs

28. Februar 2013, 11:27
5 Postings

Stephen Curry mit 54 Punkten bei Warriors-Niederlage gegen Knicks

San Antonio - Die San Antonio Spurs haben am Mittwoch (Ortszeit) als Leader der Western Conference der National Basketball Association (NBA) im Heimspiel gegen Nachzügler Phoenix nach Verlängerung eine 101:105-Niederlage erlitten. Jermaine O'Neal erzielte 22 Punkte für die Suns, genauso viel wie Tony Parker für die Texaner. Die Spurs bleiben trotz des 119:74-Sieges ihrer Verfolger Oklahoma gegen New Orleans Erster der Western Conference.

In der Eastern Conference feierten die New York Knicks gegen die Golden State Warriors einen 109:105-Heimerfolg. Herausragender Akteur der Partie war Warriors-Guard Stephen Curry, der mit 54 Punkten seine Saison-Bestmarke aufstellte. Die Knicks liegen auf Rang drei der Eastern Conference (34:20 Siege), hinter den Indiana Pacers (36:21) und Leader Miami (41:14). (APA; 28.2.2013)

NBA-Ergebnisse vom Mittwoch: New York Knicks - Golden State Warriors 109:105, Portland Trail Blazers - Denver Nuggets 109:111, San Antonio Spurs - Phoenix Suns 101:105 n.V., Utah Jazz - Atlanta Hawks 91:102, Memphis Grizzlies - Dallas Mavericks 90:84, Houston Rockets - Milwaukee Bucks 107:110, Oklahoma City Thunder - New Orleans Hornets 119:74, Cleveland Cavaliers - Toronto Raptors 103:92, Washington Wizards - Detroit Pistons 95:96, Orlando Magic - Sacramento Kings 101:125

Share if you care.