TV-Programm für Samstag, 23. Februar

22. Februar 2013, 17:44
1 Posting

Das weiße Band, Metropolis, Bürgeranwalt, Dokupedia: Apokalypse in Japan, Wiener Stadtgespräch: Ungleich in den Untergang, Die fabelhafte Welt der Amélie, Die ersten Windsors, Tödliche Entscheidung, King of California, Diane Arbus, Wie ein wilder Stier, James Bond: Octopussy

16.45 MAGAZIN
Metropolis 1) Metropolenreport: Tunis. 2) "Lights from the Middle East" – Zeitgenössische Fotografie aus dem Nahen und Mittleren Osten. 3) EGO – Das Spiel des Lebens. 4) Moderne Ruinen oder die Ruinen der Moderne –  Julia Schulz-Dornburg und ihre Dokumentation gescheiterter Immobilienprojekte in Spanien. 5) Kraftwerk – Die deutsche Musik-Legende. 6) Freiheit für Mali – Das Land, in dem die Musik verboten werden sollte. 7) "Schwarze Romantik" zwischen Frankfurt und Paris. Bis 17.35, Arte

17.30 MAGAZIN
Bürgeranwalt Mit Peter Resetarits. 1) Überlange Asylverfahren. 2) Unfall in Werkstätte – kein Schmerzensgeld? 3) Strittige Grundabtretung. Bis 18.20, ORF 2

18.15 DOKUMENTATION
Dokupedia: Apokalypse in Japan – Erdbeben, Tsunami und Atomkatastrophe (GB 2011, Stefanie Kern, Simon Ludgate, Callum Macrae) Wie es zu den Kata strophen in Japan und vor allem zum Super-GAU in Fukushima kam. Bis 19.20, ATV

20.00 GESPRÄCH
Wiener Stadtgespräch: Ungleich in den Untergang – über Verteilungsgerechtigkeit und Wege aus der Krise Rosa Lyon im Gespräch mit dem britischen  Ökonomen Sir Tony Atkinson. Der  18-fache Ehrendoktor arbeitete unter anderem als Berater in hochrangigen britischen Kommissionen sowie für den französischen Premier und den EU-Ministerrat. Bis 21.30, Okto

20.15 ZAUBERHAFT
Die fabelhafte Welt der Amélie (Le fabuleux destin d'Amélie Poulain, F 2001, Jean-Pierre Jeunet) Der schüchterne Blick auf eine Welt, die noch das Gute in sich trägt: Die romantische, verzaubernde, süße Audrey Tautou macht's möglich. Für Harmoniebedürftige. Bis 22.30, Servus TV

20.15 PARABEL
Das weiße Band (D/A/F/I 2009, Michael Haneke) Zur Fünffach-Oscar-Nominierung von Hanekes Amour. Wie passiert historisches Grauen? In der norddeutschen Provinz, kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs, reicht die Verkommenheit der Gesellschaft vom Pastor bis zu den Bauernkindern. Goldene Palme für Haneke. Bis 22.30, ORF 2

20.15 ALTER ADEL
Die ersten Windsors (1+2/2) (GB 2012, Rob Coldstream) Reich bebilderte, zweiteilige Doku über King George V. und Queen Mary, die im frühen 20. Jahrhundert die britische Monarchie modernisierten und stabilisierten. Bis 22.15, Arte

22.05 ABGRÜNDIG
Tödliche Entscheidung (Before the Devil Knows You Are Dead, USA 2007, Sidney Lumet) Geschäftsmann Andy (Philip Seymour Hoffmann) stiftet seinen notorisch abgebrannten Loser-Bruder Hank (Ethan Hawke) zu einem scheinbar perfekten Verbrechen an. Statt  voller Kassen springt aber nur Ärger dabei raus. Meisterhaft führt die  greise Regielegende Lumet in menschliche Abgründe und sein Schauspielensemble zu Höchstleistungen. Bis 23.55, Eins Festival

22.05 TRAGIKOMÖDIE
King of California (USA 2007, Michael Cahill) Michael Douglas wandelt auf den Spuren des Don Quijote: Gerade aus der Nervenheilanstalt entlassen, nötigt er seine Tochter Miranda (Evan Rachel Wood), mit ihm einen spanischen Schatz zu suchen. Bis 23.35, Sixx

0.10 PORTRÄT
Diane Arbus – Eine besondere Liebesgeschichte (USA 2006, Steven Shainberg) Fiktives Porträt der US-Fotografin Diane Arbus (Nicole Kidman). Bis 2.00, MDR

0.35 BOXERDRAMA
Wie ein wilder Stier (Raging Bull, USA 1980, Martin Scorsese) Wie Robert De Niro als konzentrierter Boxer und psychopathischer Privatmann Jake LaMotta den Film an sich reißt und sich dennoch mit Martin Scorseses expressiver Inszenierung solidarisiert; wie er im Boxring zum musikalischen Pathos der Cavalleria Rusticana zeitgedehnt verprügelt wird und dennoch nicht in die Knie zu zwingen ist, ist ganz altmodisch zu beschreiben: Kino als  spiritueller Widerstand gegen das  traurige Leben. Bis 2.35, BR

0.45 BOND
James Bond: Octopussy (Octopussy, GB 1982, John Glen) Der bekannte Geheimagent 007 (Roger Moore als der frechste aller Bonds) in der ehemaligen DDR, einer Juwelenfälscherbande auf der Spur und bereit zur Rettung der Welt vor dem nuklearen Overkill. Bekannt das hübsche Intro mit dem Zirkusclown, in dessen Rücken ein Messer landet. Bis 2.50, ARD (Andrea Heinz, DER STANDARD, 23./24.2.2013)


Share if you care.