GBW-Portfolio: Auch Conwert aus dem Rennen

21. Februar 2013, 15:00
posten

Nach Immofinanz verabschiedet sich auch zweiter österreichischer Konzern – Patrizia dürfte nun die besten Karten haben

Die Immofinanz AG gab schon in der vergangenen Woche bekannt, nicht mehr um das Wohnportfolio der BayernLB-Tochter GBW mitzubieten. Und nach Informationen des "Wirtschaftsblatts" stieg nun auch die Conwert aus, womit das Bieterverfahren ohne österreichische Beteiligung ablaufen wird.

Patrizia mit größten Chancen

Das Portfolio umfasst 32.000 Wohnungen. Die BayernLB hält 92 Prozent an der GBW, der Rest befindet sich in Streubesitz. Neben der umfangreichen "Sozialcharta", zu deren Einhaltung  sich der Käufer verpflichten muss, sei dies der Hauptgrund für den Ausstieg der Immofinanz gewesen, vermuteten Insider gegenüber dem Finanzmagazin "Capital". Laut "Wirtschaftsblatt" wäre wiederum die Conwert kaum als Käufer aufgetreten, der in Deutschland bereits stark engagierte Wohnimmobilienkonzern hätte "nur als Dienstleister bei einem internationalen Käufer-Konsortium mitgemacht", wie es heißt.

Die größten Chancen, den Zuschlag für das GBW-Portfolio zu bekommen, hat nun dem Vernehmen nach die Patrizia Immobilien AG. Die BayernLB hofft weiterhin auf einen positiven Abschluss des Verkaufs, auch wenn nun angeblich nur noch zwei Bieter übrig sind: Neben Patrizia ist das ein kommunales Konsortium der Städte München und Nürnberg.

Conwert mit neuem Direktor

Die Conwert AG gab am gestrigen Mittwoch eine Personalentscheidung bekannt: Stavros Efremidis, ehemaliger Vorstand der von Conwert übernommenen KWG, verantwortet ab sofort als Geschäftsführender Direktor das operative Geschäft in Deutschland. Er will dort laut "Wirtschaftsblatt" weg vom Entwicklergeschäft und rein durch Zukäufe wachsen. Gesucht werden große Wohnportfolios mit Potenzial zu Rendite-Steigerungen. Die Conwert verwaltet zusammen mit der KWG nun 24.000 Wohnungen in Deutschland, Efremidis will diese Zahl noch heuer auf 30.000 steigern. (red, derStandard.at, 21.2.2013)

Share if you care.