Tausende demonstrieren für Islamisten-Partei Ennahda

16. Februar 2013, 18:26
5 Postings

Protest gegen wegen Krise geplante Regierung aus Experten

Tunis - In Tunis sind am Samstag mehr als 15.000 Anhänger der Ennahda-Partei auf die Straße gegangen, um eine weitere Beteiligung der islamistischen Bewegung an der Regierung zu fordern. "Das Volk will erneut Ennahda", riefen sie im Zentrum der Hauptstadt. Zahlreiche Teilnehmer führten Fahnen der Partei, die Nationalflagge und Salafisten-Banner mit sich.

Tunesien steckt seit der Ermordung des Oppositionspolitiker Chokri Belaid am 6. Februar in einer politischen Krise. Ministerpräsident Hamadi Jebali - selbst Mitglied von Ennahda - versucht deshalb derzeit, eine Expertenregierung zu bilden. Die Ennahda lehnt dies aber offiziell ab. Ein von Jebali bis Samstag gesetztes Ultimatum für eine Einigung hob er am Freitag auf, um weitere Verhandlungen mit den politischen Parteien am Montag zu ermöglichen.

Die Ennahda-Demonstranten am Samstag attackierten mit Parolen auch Medien, Opposition und die ehemalige Kolonialmacht Frankreich, nachdem der französische Innenminister Manuel Valls vor einem "islamistischen Faschismus" gewarnt hatte. (APA, 16.2.2013)

Share if you care.