Inter-Coach Stramaccioni unter Druck

8. Februar 2013, 11:42
2 Postings

Bei Punkteverlust im Chievo-Spiel ist Job in Gefahr

Rom - Inter-Mailand-Trainer Andrea Stramaccioni ist vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Chievo Verona unter Druck geraten. Ein Punkteverlust gegen den Nachzügler könnte den 37-Jährigen, der noch vor wenigen Monaten als größtes Trainertalent im italienischen Fußball gefeiert wurde, bereits den Job kosten.

In den vergangenen sieben Serie-A-Partien reichte es für Inter nur zu einem Sieg, der vorläufige Tiefpunkt wurde zuletzt mit dem 1:3 gegen den Tabellenvorletzten Siena erreicht. Im November lag der Champions-League-Sieger von 2010 als Zweiter nur einen Punkt hinter Juventus, derzeit fehlen dem nunmehrigen Tabellenfünften schon zwölf Zähler auf den Spitzenreiter.

Noch hält Clubchef Massimo Moratti seinem Trainer die Treue. "Ich sage das nicht aus Sturheit: Meiner Meinung nach ist Stramaccioni ein großartiger Trainer." Sollte der Präsident dennoch seine Meinung ändern, käme es zur bereits elften Trainerentlassung in der Serie A in dieser Saison. Erst in der vergangenen Tagen mussten Gian Piero Gasperini (Palermo) und Zdenek Zeman (AS Roma) ihren Posten räumen.

Bereits am Samstag trifft Juventus vor eigenem Publikum auf Fiorentina, in Rom kommt es zum Duell der beiden Verfolger Lazio und Napoli. Bologna empfängt mit György Garics Siena. (APA, 8.2.2013)

Share if you care.