Fünf Finalisten für Mies-van-der-Rohe-Preis

4. Februar 2013, 11:51
posten

Mit 60.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 6. Juni in Barcelona verliehen

Barcelona/Brüssel - Fünf Projekte finden sich auf der Shortlist für den diesjährigen Mies-van-der-Rohe-Preis für zeitgenössische Architektur: Das Rathaus in Gent von Robbrecht en Daem architecten und Marie-Jose Hee architecten, der Stadtpark "Superkilen" in Kopenhagen von BIG Bjarke Ingels Group, Topotek1 und Superflex, die Konzerthalle "Harpa" in Reykjavik von Batteriid Architekten, Henning Larsen Architekten und Studio Olafur Eliasson, ein Seniorenheim in Alcacer do Sal (Portugel) von Aires Mateus Arquitectos sowie das Kulturzentrum "Metropol Parasol" in Sevilla von J. Mayer H. wurden von der Europäischen Kommission und der Mies van der Rohe Stiftung nominiert.

Sie rittern um den mit 60.000 Euro dotierten Preis, für den insgesamt 335 Werke aus 37 Ländern zur Auswahl standen. Die Verleihung findet am 6. Juni im Mies-van-der-Rohe-Pavillon in Barcelona statt. Bisherige Preisträger der alle zwei Jahre verliehenen Auszeichnung waren u.a. der Schweizer Peter Zumthor für das Kunsthaus Bregenz oder David Chipperfield für das Neue Museum Berlin. (APA, 4.2.2013)

Share if you care.