Österreichs Filmkritiker wählen "Amour" zum besten Film

29. Jänner 2013, 12:14
3 Postings

Seidls "Paradies: Liebe" ist bester österreichischer Film - "Friday Night Horror" war größtes Kino-Ärgernis

Wien - Die österreichischen Filmkritiker haben Michael Hanekes "Amour" (Liebe) zum besten Film des Kinojahres 2012 gekürt. Haneke, dessen Sterbedrama mit der Goldenen Palme in Cannes, vier Europäischen Filmpreisen und dem Golden Globe ausgezeichnet wurde und für fünf Oscars nominiert ist, erhält den "Papierenen Gustl" bereits zum zweiten Mal nach 2010 ("Das weiße Band"), wie der Verein der Österreichischen Filmjournalisten und die Austrian Film Critics Guild bekannt gaben. Die Preise werden am Mittwoch im Wiener Gasthaus "Zum gmiatlich'n Eck" vergeben.

"Amour" verwies in der Wertung den Thriller "Drive", den Stummfilm "The Artist" und den französischen Arthaushit "Ziemlich beste Freunde" auf die Plätze. Auch "Life of Pi", "Holy Motors", "Beasts of the Southern Wild", "Tabu" und "Skyfall" schafften es in die Wertung. Auf dem sechsten Platz landete Ulrich Seidls "Paradies: Liebe", der gleichzeitig zum besten österreichischen Film gekürt wurde. Als beste Doku wurde der Musikfilm "Searching for Sugar Man" prämiert. Zum größten Ärgernis des vergangenen Kinojahres kürten die 78 beteiligten Filmjournalisten den ATV-Ableger "Friday Night Horror" - der Film bekommt den ersten "Ungustl" verliehen. (APA, 29.1.2013)

Share if you care.