Historischer Kalender - 28. Jänner

28. Jänner 2013, 00:00
posten

893 - Der dreizehnjährige Karolinger Karl III., der Einfältige, wird in Reims zum Gegenkönig des Robertiners Odo von Paris erhoben.

1393 - König Karl VI. von Frankreich veranstaltet einen Polterabend für eine der Ehrendamen der aus Bayern stammenden Königin Isabeau. Bei dem später als "Bal des Ardents" bezeichneten Fest kommt es zu einem Brand mit mehreren Toten. Der König verfällt daraufhin völlig dem Wahnsinn.

1428 - Nach einem von Le Loi angeführten Aufstand, der fast ein Jahrzehnt gedauert hat, wird die Eigenständigkeit Vietnams vom chinesischen Kaiserhof anerkannt.

1573 - Die Konföderation von Warschau gewährt konfessionellen Minderheiten in Polen volle Religionsfreiheit. In dem unter dem Eindruck der Bartholomäusnacht in Frankreich erlassenen Toleranzedikt wird erstmals der Begriff Dissident verwendet. Die religiöse Toleranz hatte in Polen eine lange Tradition, das Edikt sanktioniert lediglich das Gewohnheitsrecht.

1728 - Die "Bettleroper" von John Gay und John Christopher Pepusch wird in London mit großem Erfolg uraufgeführt. (Sie dient 1928 Bertolt Brecht und Kurt Weill als Vorlage für die "Dreigroschenoper").

1788 - In Biberach an der Riß wird die komische Oper "Der Erntekranz" von Justin Heinrich Knecht uraufgeführt.

1813 - Die britische Schriftstellerin Jane Austen veröffentlicht anonym ihren Roman "Pride and Prejudice".

1818 - Räuberhauptmann Johann Georg Grasel wird mit zwei Komplizen zum Tode verurteilt und am 31. Jänner auf dem Glacis vor dem Neutor in Wien hingerichtet.

1878 - In der amerikanischen Stadt New Haven wird die erste öffentliche Telefonzelle aufgestellt.

1903 - In den Niederlanden verbünden sich die Eisenbahner mit den streikenden Hafenarbeitern. Es kommt zu gravierenden Transportproblemen.

1908 - In Tanger wird eine internationale Polizeitruppe aufgestellt; die marokkanischen Mannschaften werden von französischen und spanischen Offizieren befehligt.

1918 - Erster Weltkrieg: Österreichisch-ungarische Truppen wehren einen heftigen italienischen Angriff auf der Hochfläche von Asiago ab.

1918 - Lenin unterzeichnet in Petrograd das Dekret der Sowjetregierung über die Organisation der Kommunistischen Arbeiter- und Bauernarmee (Geburtsstunde der Roten Armee).

1918 - In Deutschland ruft der Spartakusbund um Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zum Streik für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen, für das Ende des Krieges und die Schaffung demokratischer Verhältnisse auf.

1923 - Fritz Kachler wird in Wien zum dritten Mal Weltmeister im Eiskunstlauf der Herren. Bei den Damen siegt Herma Planck-Szabo.

1923 - Die französisch-belgischen Besatzungstruppen verschärfen den Belagerungszustand im Ruhrgebiet.

1933 - Der deutsche Reichskanzler General Kurt von Schleicher und sein Minderheitskabinett treten nach wenigen Wochen zurück, nachdem Reichspräsident Paul von Hindenburg Sondervollmachten und eine Auflösung des Reichstags abgelehnt hat. (Schleicher wird im Juni 1934 von der SS ermordet.)

1938 - Der deutsche Automobilrennfahrer Bernd Rosemeyer verunglückt bei einem Rekordversuch auf der Autobahn Frankfurt-Darmstadt tödlich.

1938 - In Riga wird das Shakespeare-Drama "Der Schwan von Avon" von Martins Ziverts uraufgeführt, dem bedeutendsten lettischen Dramatiker des 20. Jahrhunderts.

1939 - Die österreichische Physikerin Lise Meitner und ihr Neffe Otto Robert Frisch deuten als erste die von Otto Hahn im vorangegangenen Jahr in Berlin unternommenen Experimente mit Urankernen als gelungene Atomspaltung.

1941 - Der Gau Schlesien der NSDAP wird von Hitler in die Gaue Oberschlesien und Niederschlesien aufgeteilt, auch die bisherige preußische Provinz Schlesien wird geteilt.

1943 - In Stalingrad durchbrechen sowjetische Truppen die deutsche Front an der Zariza. Bei Woronesch schließen sowjetische Einheiten sieben deutsche Divisionen ein.

1945 - Bei einem Tagesangriff der alliierten Luftwaffe auf Köln wird der Dom beschädigt.

1945 - Der britische Premierminister Winston Churchill weist einen Annäherungsversuch des spanischen Diktators Francisco Franco an die Alliierten zurück.

2003 - Der irakische Vizepremier Tarek Aziz sagt den UNO-Waffeninspektoren mehr Entgegenkommen Bagdads zu. Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder schließt ein Ja seines Landes im UNO-Sicherheitsrat zu einem Irak-Krieg kategorisch aus.

2003 - Aus den israelischen Parlamentswahlen geht der rechtsnationale Likud-Block von Premier Ariel Sharon als stärkste Kraft hervor. Die Arbeiterpartei muss schwere Verluste hinnehmen.

Geburtstage: Charles George Gordon Pascha, brit. General, Generalgouverneur im Sudan (1833-1885)
Sidonie-Gabrielle Colette, frz. Schriftst. (1873-1954)
Walter Kollo, dt. Operettenkomponist (1878-1940)
Paul Misraki, franz. Komponist (1908-1998)
Carl Christian von Weizsäcker, dt. Wirtschaftswissenschafter (1938- )
Edip Sekowitsch, öst. Boxer (1958-2008)
Gianluigi Buffon, ital. Fußballspieler (1978- )

Todestage: Adalbert Stifter, öst. Dichter (1805-1888)
Hans Kopfermann, dt. Physiker (1895-1963)
Bernd Rosemeyer, dt. Rennfahrer (1909-1938)

(APA, 28.1.2013)

 

Share if you care.