Frankreich wünscht sich Beteiligung Österreichs an EU-Mission in Mali

19. Jänner 2013, 12:44
994 Postings

Botschafter regt Hilfe bei Ausbildung malischer Truppen an - Darabos und Spindelegger uneinig

Wien/Bamako/Paris - Frankreich wünscht, dass sich Österreich an der geplanten EU-Mission zur Ausbildung malischer Truppen beteiligt. "Natürlich hoffen wir, dass die Hilfe der Europäer noch stärker wird", sagte der französischer Botschafter in Wien, Stephane Gompertz, dem am Montag neu erscheinenden Nachrichtenmagazin "profil" laut Vorausmeldung. "Österreich zum Beispiel könnte bei der Ausbildung der malischen Truppen helfen."

In der Regierung herrscht allerdings Uneinigkeit über eine österreichischen Beteiligung an der EU-Mission in Mali. Während Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) unter Verweis auf die laufenden Auslandseinsätze unter heimischer Beteiligung abgewunken hat, ist Außenminister Michael Spindelegger (ÖVP) einem Beitrag nicht abgeneigt. Frankreich hat am vergangenen Wochenende Truppen in den Sahara-Krisenstaat entsandt, um eine totale Machtübernahme durch Islamisten zu verhindern und hofft auf weitere Unterstützung.

Botschafter Gompertz sagte "profil", er habe bisher noch keinen Kontakt zu Darabos aufnehmen können: "Ich habe ihn bei meinem Amtsantritt vor zehn Monaten um einen Termin gebeten, aber bisher noch keinen bekommen." (APA, 19.1.2013)

Share if you care.