Nach Unfallserie: Zweistündige Sperre der A1 in Niederösterreich

21. Dezember 2012, 17:33
7 Postings

Nicht angepasste Fahrweise als Ursache - Fünf Verletzte

Amstetten - Eine Unfallserie auf der Westautobahn (A 1) im Bezirk Amstetten hat am Freitag eine zweistündige Sperre der Richtungsfahrbahn Wien zur Folge gehabt. Im Abschnitt Oed - Amstetten-West hatten sich auf einer Strecke von zehn Kilometern mehrere Karambolagen ereignet. Die Bilanz laut "144 - Notruf NÖ": fünf leicht bis mittelschwer Verletzte.

Mehr als zehn Autos beteiligt

Als Ursache der Unfälle kurz vor 12.00 Uhr nannte die Landesverkehrsabteilung der Polizei die nicht den Fahrbahn- und Sichtverhältnissen angepasste Fahrweise einiger Lenker im starken Vorweihnachtsverkehr. "144 - Notruf NÖ" berichtete von mehr als zehn beteiligten Autos. Die Richtungsfahrbahn Wien war in dem Abschnitt bis kurz vor 14.00 Uhr zur Gänze gesperrt.

Rettungskräfte seien auch zu Fuß im Einsatz gewesen, um sich ein Bild über Opfer zu machen, sagte "144 - Notruf NÖ"-Sprecher Stefan Spielbichler. Der Notarzthubschrauber "Christophorus 15" wurde ebenso an die A 1 entsandt wie ein Notarzt- und vier Rettungswagen. Die Verletzten wurden ins Landesklinikum Amstetten eingeliefert. (APA, 21.12.2012)

Share if you care.