TV-Programm für Freitag, 21. Dezember

20. Dezember 2012, 16:31
posten

Der amerikanische Freund, Heute konkret, nano, Maresi, Der kleine Lord, Schauplatz Gericht, Stolz und Vorurteil, Der Texaner, Charade, Lancelot, Ritter der Königin

18.30 MAGAZIN
Heute konkret
Martina Rupp fragt heute nach dem Recht auf der Skipiste: welche Regeln gelten und wer Schuld hat, wenn es einmal kracht. Bis 18.51, ORF 2

18.30 MAGAZIN
Nano
Themen des Wissenschaftsmagazins: 1) Apokalyptisches Denken: Phänomen in Krisenzeiten. 2) Immer wieder Untergänge: Apokalypse gehört dazu. 3) Die Welt ging schon mehrmals unter. 4) Pandemien – Globale Gefahr. 5) Das tatsächliche Ende. Bis 19.00, 3sat

20.15 ZÜCHTIG
Maresi
(Ö 1947, Hans Thimig) Das Österreichische Filmarchiv hat eine Reihe versteckter Schönheiten der Filmgeschichte ausgegraben und restauriert, darunter Hans Thimigs schauriges Heimatdrama. Attila Hörbiger im Ringen um Komtesse Blanka von Steinville (Maria Schell) und die titelgebende Zuchtstute. Bis 21.45, ORF 3

foto: orf/filmarchiv austria

20.15 ZUCKERSÜSS
Der kleine Lord (Little Lord Fauntleroy, GB 1980, Jack Gold) Huch, schon wieder Weihnachten? Am Programm ist es zu erkennen: Alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit steht Frances Hodgson Burnetts Jugendbuchklassiker um den süßen Bengel (Ricky Schroder) und den griesgrämigen alten Geizkragen (Alec Guinness), der seine Lektion lernt, auf dem Programm. Darf sein. Bis 21.55, ARD

21.20 REPORTAGE
Schauplatz Gericht
Über alltägliche, kleine Probleme, die unvermutet zu heftigen Streitereien anwachsen. Peter Resetarits, Nora Zoglauer und Ludwig Gantner haben drei Fälle bei Gericht dokumentiert. Bis 22.00, ORF 2

22.05 HEIRATSMARKT
Stolz und Vorurteil
(Pride and Prejudice, USA/GB 2005, Joe Wright) Die Adaption von Jane Austens Gefühlsroman wurde in Grund und Boden gejubelt, allen voran Keira Knightley. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung verglich sie gar mit Audrey Hepburn. Überzeugen Sie sich selbst vom hinreißenden Spiel der zarten Lizzy mit der Liebe! Bis 0.00, ZDF Neo

22.35 RACHE IST BLUTWURST
Der Texaner
(USA 1975, Clint Eastwood) Der schöne Clint Eastwood lässt die Feinde bluten: Ein friedlicher Farmer wird durch Bürgerkriegswirren, bei denen Frau und Sohn von "Redlegs" getötet werden, zum Guerilla und Outlaw, findet aber mit einem Köter als treuen Gefährten nach vielen Kämpfen ein neues, friedliches Dasein. Bis 1.00, ATV 2

1.15 IM RAHMEN
Der amerikanische Freund
(BRD/ F 1975, Wim Wenders) Einer der intelligentesten deutschen Filme der 1970er-Jahre: Wenders' Adaption des Patricia-Highsmith-Romans verdichtet Elemente des Genres rund um den in Hamburg lebenden amerikanischen Kunsthändler Tom Ripley und einen Mordauftrag zu einer philosophischen Untersuchung über das große Ganze. Mit Dennis Hopper, Bruno Ganz und Nicholas Ray. Bis 3.15, 3sat

foto: 3sat/filmverleih

1.20 GAUNEREIEN
Charade
(USA 1963, Stanley Donen) Die bildhübsche Witwe eines Betrügers (Audrey Hepburn) sieht sich in Paris von drei Gangstern (darunter: James Coburn) bedrängt und schwankt zwischen Schutzbedürfnis und Misstrauen gegenüber dem geliebten Mann (Cary Grant). Einer der großen Erfolge der 1960er-Jahre, flink inszeniert, voller Rätsel und Komplikationen, makaber, heiter. Bis 3.15, ARD

3.15 ARTUSSAGE
Lancelot, Ritter der Königin
(Lancelot du Lac, Robert Bresson, F/I 1973) Auf dem Höhepunkt seines kinematografischen Schaffens realisierte Robert Bresson eine radikale Adaption des König-Artus-Stoffes. Sein Lancelot reduziert das Geschehen fast zur Gänze auf fragmentarische Ansichten, Objektdetails und Nahaufnahmen: ein Film, der sich auf das Wesen von Bewegungen und Dingen konzentriert, der farbenfrohe, glanzvolle Mittelalterklischees auf seelenlose Destruktionen zurückführt. Ein Film über die Mechanik des Tötens, in der eine Ritterrüstung nicht mehr als ein schepperndes Blech darstellt und ein Rumpf ohne Kopf nur noch eine offene Wunde. Ein großer Film zur späten Stunde. Bis 4.40, ARD (Doris Priesching, DER STANDARD, 21.12.2012)

Share if you care.