RCB senkt Votum für Immofinanz

20. Dezember 2012, 17:15
posten

Wien - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank haben ihr Anlagevotum für die Aktien der Immofinanz von "Buy" auf "Hold" reduziert. Das Kursziel wurde von 3,50 Euro auf 3,40 Euro gesenkt.

Die RCB-Experten stützen sich bei ihrer neuen Einschätzung auf die Aussage der heutigen Bilanzpressekonferenz. Das geplante operative Ergebnis von 600 Mio. Euro werde heuer nicht erreicht werden können, so der Immofinanz-Vorstandschef Eduard Zehetner. Dazu erklären die RCB-Analysten, dass das Unternehmen das erwartete operative Ergebnis nur dann nicht allzu sehr verfehlen werde, wenn es ihm gelinge, größere Vermögenswerte bis Ende des laufenden Geschäftsjahres zu verkaufen. Auch seien die Administrationskosten ein Faktor, so die Experten. Die Immofinanz zeige keinen Fortschritt in deren Reduktion auf das gesetzte Ziel.

Daneben sei eine rückläufige Dynamik in der Optimierung des Immoportfolios zu beobachten, so die Experten. Zwar verfolge der heimische Immobilienriese eine Wachstumsstrategie, habe aber dabei noch viel unerfülltes Potenzial, erklären sie.

Die Gewinnschätzung je Aktie liegt bei 0,25 Euro für das Jahr 2012/13, bei 0,29 Euro für 2013/14 und bei 0,32 Euro für 2014/15. Die Dividendenprognose je Aktie beläuft sich auf 0,15 für 2012/13 und auf je 0,20 Euro für die Jahre 2013/14 und 2014/15. (APA, 20.12.2012)

Share if you care.