Großzügige Schenkung an die Nationalbibliothek

13. Dezember 2012, 21:28
2 Postings

Historische Handschriften und Urkunden

Wien - Die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) erhielt eine Schenkung, die "eine der bedeutendsten Neuzugänge der letzten Jahrzehnte" darstellt. Über 200 wertvolle Handschriften und Urkunden vom Mittelalter bis zur Neuzeit plus 250 historische Drucke mit einem Schätzwert von rund 1,6 Millionen Euro seien von der steirischen Sammlerfamilie Loibl der ÖNB übergeben worden.

 

Die seit den 1950er-Jahren aufgebaute Sammlung zeichne sich "durch ihre außerordentliche Vielfalt aus und enthält wertvolle Zeugnisse aus praktisch allen Jahrhunderten und Kulturkreisen", hieß es  in einer Aussendung am Donnerstag. Das wertvollste Stück unter den theologischen Handschriften sei eine im 12. Jahrhundert angefertigte "Historia Ecclesiastica" des Eusebius aus St. Lambrecht in der Steiermark. Einen weiteren Schwerpunkt stellten orientalische Handschriften dar.  (APA, DER STANDARD, 14.12.2012, red.)

Share if you care.