Auch Leverkusen fällt zurück

9. Dezember 2012, 19:30
13 Postings

Hannover stellt dem ersten Bayern-Verfolger ein Bein - Gladbach setzt Erfolgslauf mit 2:0 gegen Mainz fort

Bayer Leverkusen musste am Sonntag in der deutschen Bundesliga eine 2:3-Niederlage bei Hannover 96 hinnehmen. Damit haben alle drei der bisher ersten Verfolger von Bayern München am Wochenende Punkte liegen lassen. Für den Tabellenzweiten bedeutet die Niederlage bereits einen scheinbar unaufholbaren Rückstand von elf Punkten zu den Münchnern. 24 Stunden nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Mirko Slomka verbesserte sich Hannover hingegen vom zwölften auf den zehnten Platz.

"Matchwinner" für die Niedersachsen war Szabolcs Huszti. Der Ungar verwandelte in der 20. und 69. Minute gleich zwei Foulelfmeter, den dritten Hannoveraner Treffer erzielte Mame Diouf per Kopfball (57.). Für die Rheinländer waren Gonzalo Castro in der dritten und Torjäger Stefan Kießling mit seinem zehnten Saisontreffer in der 58. Minute erfolgreich.

Defensive zuerst

Auf schwer bespielbarem Rasen setzten beide Teams bis zum Seitenwechsel vorrangig auf die Sicherung des eigenen Tores. Vor 45.800 Zuschauern in der WM-Arena am Maschsee waren vielversprechende Einschussmöglichkeiten selten. In der sechsten Minute konnte sich Leverkusens Torhüter Bernd Leno bei einem Distanzschuss von Sergio Pinto auszeichnen, ein Heber von Nationalspieler André Schürrle landete auf der Gegenseite in der 17. Minute auf dem Tornetz.

Coach Slomka, der bei den Gastgebern zum 100. Mal in der Bundesliga auf der Trainerbank saß, sah auch nach Wiederbeginn zumeist eine Partie, der es zunächst an Höhepunkten vor den Toren mangelte. Ausgelöst vom Doppelschlag nach knapp einer Stunde nahm die Partie aber noch einmal an Fahrt auf. Leverkusens Trainer Sascha Lewandowski setzte in der Schlussphase auf Sieg und brachte Sidney Sam für Manuel Friedrich (65.).

Eine Maßnahme, die für neuen Schwung in der Offensive sorgen sollte. Denn mit dem Vorsprung im Rücken erkämpfte sich "96" immer mehr Feldvorteile und war in der Schlussphase einem weiteren Torerfolg mehrfach recht nahe.

Mainz in Gladbach geschlagen

Borussia Mönchengladbach mit Martin Stranzl als Kapitän feierte einen 2:0-Heimsieg gegen Mainz 05. Die Gladbacher überzeugten durch Effektivität. Nach einer trostlosen ersten Spielhälfte nutzten sie ihre zwei besten Chancen innerhalb von fünf Minuten. Stürmer Mike Hanke brachte Gladbach zwölf Minuten nach seiner Einwechslung (58.) in Führung , Juan Arango legte mit einem spektakulären Heber aus 44 Metern nach (63.).

Damit ist Gladbach schon sechs Pflichtspiele unbesiegt und zog mit 24 Punkten in der Tabelle an den Mainzern (23), bei denen Julian Baumgartlinger und Andreas Ivanschitz durchspielten, vorbei. (red/sid/APA, 9.12.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch Leverkusen kann den Bayern nicht mehr folgen.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mike Hanke brachte Mönchengladbach in Führung.

Share if you care.