An der Spitze wenig Neues

3. Dezember 2012, 02:26
3 Postings

Napoli kantert und untermauert Platz zwei - Inter mit knappem Erfolg über Palermo - Fiorentina lässt in Genua Punkte

Rom - An der Spitze der italienischen Serie A hat sich am Wochenende wenig verändert. Nachdem Tabellenführer Juventus schon am Samstag einen lockeren 3:0-Erfolg über den Stadtrivalen FC Torino gefeiert hatte, legten die Verfolger am Sonntag nach. Am eindrucksvollsten untermauerte der SSC Napoli die Tuchfühlung zum Spitzenreiter aus Turin: Die Mannschaft von Walter Mazzarri schoss Schlusslicht Pescara mit 5:1 aus dem Stadio San Paolo. Gökhan Inler und Edinson Cavani erzielten jeweils einen Doppelpack. Napoli liegt damit weiter zwei Punkte hinter der "Alten Dame" aus Turin.

Direkt dahinter folgt mit Inter der erste Klub aus Mailand. Der Tabellendritte feierte einen knappen Sieg über Palermo und musste dabei bis zur 74. Minute warten und benötigte die tatkräftige Mithilfe von Palermo-Verteidiger Santiago Garcia, der eine Flanke von Andrea Ranocchia ins eigene Tor lenkte. Inter hat damit weiter vier Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze.

Den einzigen Patzer aus dem Spitzenquartett leistete sich die Fiorentina. Das Team aus Florenz ließ mit einem 2:2-Remis bei Sampdoria Genua Federn und Punkte. Savics zweites Tor (74.) zum Ausgleich und Endstand ließ das Team von Vincenzo Montella immerhin einen Punkt aus Ligurien mitnehmen. Punkteleich mit Florenz ist mittlerweile Lazio Rom. Die Blauen aus Rom gewannen mit 2:1 gegen Parma und halten ebenfalls bei 29 Punkten. Tragischer Held im Römer Olympiastadion war an diesem Tag Miroslav Klose. Der deutsche Stürmer erzielte den 2:1-Siegestreffer und musste wenig später verletzt ausgewechselt werden. (red., 03.12.2012)

Share if you care.