Afghanin nach Hochzeits-Verweigerung ermordet

29. November 2012, 09:36
posten

Zwei Männer sollen der jungen Frau die Kehle durchgeschnitten haben - Die Polizei hat die mutmaßlichen Täter festgenommen

Kabul - Die afghanische Polizei hat zwei Männer festgenommen, die einem Mädchen wegen einer verweigerten Hochzeit die Kehle durchgeschnitten haben sollen. Die 15-Jährige sei auf dem Heimweg vom Wasserholen von den Männern ermordet worden, sagte ein Sprecher der Polizei in der nördlichen Provinz Kundus am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Zuvor habe einer der Männer um die Hand des Mädchens angehalten, sei aber von dessen Familie zurückgewiesen worden.

Immer wieder wird aus Afghanistan von brutalen Übergriffen auf Frauen berichtet. Nach Angaben der britischen Menschenrechtsorganisation Oxfam geben 87 Prozent der Afghaninnen an, "physische, sexuelle oder psychologische Gewalt" erlitten zu haben oder zur Ehe gezwungen worden zu sein. (APA, 29.11.2012)

Share if you care.