College-Kid macht 138 Punkte in einem Spiel

24. November 2012, 12:33
33 Postings

22-jähriger Jack Taylor vom Grinnell College aus Iowa sorgte für neuen College-Rekord

Los Angeles/Des Moines (Iowa) - Die Los Angeles Lakers haben das erste NBA-Spiel unter ihrem neuen Chefcoach Mike D'Antoni gewonnen. Das Basketball-Starensemble aus Kalifornien setzte sich am Dienstag gegen die davor fünf Spiele ungeschlagenen Brooklyn Nets zu Hause mit 95:90 durch. Matchwinner war Kobe Bryant, der sechs seiner insgesamt 25 Punkte in den entscheidenden zwei Minuten erzielte.

D'Antoni war vergangene Woche als Nachfolger des entlassenen Mike Brown präsentiert worden. Wegen einer Knieoperation stand der 61-Jährige bis dato aber nicht an der Seitenlinie. Die Lakers, unter Brown mit 1:4 in die Saison gestartet, halten nach ihrem dritten Erfolg in Serie nun bei einer Bilanz von 6:5 Siegen. 

Neue College-Bestmarke

Über den unfassbaren Rekord von Jack Taylor staunten selbst die NBA-Stars. Mit 138 Punkten stellte der 22-jährige Basketballspieler vom Grinnell College aus Iowa am Dienstag beim 179:104-Sieg über Faith Baptist Bible (Division III) eine neue Bestmarke im angesehen US-Universitätssport auf. Der Guard verwertete 52 seiner 108 Wurfversuche aus dem Feld, verwandelte dabei 27 von 71 Dreiern und warf im Schnitt alle 20 Sekunden auf den gegnerischen Korb.

"Es gab einen Punkt in der zweiten Hälfte, als ich mehrere Dreier in Serie getroffen habe. Es hat sich angefühlt, als wäre jeder Wurf ein Treffer", meinte Taylor nach seiner Galavorstellung. 100 Punkte oder mehr hatten zuvor in der Geschichte des College-Dachverbands NCAA erst zwei Spieler erzielt, die bisherige Bestmarke hielt Clarence Francis mit 113 Zählern aus dem Jahr 1954. Der NBA-Rekord von Wilt Chamberlain steht bei 100 Punkten.

"Jack Taylor du verdienst einen Schuss Jack Daniels nach dieser Performance lol...wow", twitterte Olympiasieger Kevin Durant vom NBA-Vizemeister Oklahoma City Thunder. "Das ist verrückt", meinte NBA-Superstar Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers. "Es kümmert mich nicht, auf welchem Level du spielst. 138 Punkte sind ziemlich wahnsinnig." (APA, 21.11.2012)

NBA-Ergebnisse:

Freitag: Orlando Magic - Cleveland Cavaliers 108:104, Charlotte Bobcats - Atlanta Hawks 91:101, Boston Celtics - Oklahoma City Thunder 108:100, Brooklyn Nets - Los Angeles Clippers 86:76, Detroit Pistons - Toronto Raptors 91:90, Indiana Pacers - San Antonio Spurs 97:104, Houston Rockets - New York Knicks 131:103, Memphis Grizzlies - Los Angeles Lakers 106:98, Denver Nuggets - Golden State Warriors 102:91, Phoenix Suns - New Orleans Hornets 111:108 n.V., Utah Jazz - Sacramento Kings 104:102, Portland Trail Blazers - Minnesota Timberwolves 103:95

Dienstag: Philadelphia 76ers - Toronto Raptors 106:98, New Orleans Hornets - New York Knicks 80:102, Los Angeles Lakers - Brooklyn Nets 95:90

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jack Taylor (l.). What a name, what a game.

Share if you care.